Markus Lehmann

Schwarzwälder Uhren neu definiert

In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts war die Blütezeit der Uhrenindustrie im Schwarzwald. Innovative Firmen entwickelten sich zu führenden Weltunternehmen.
Seit dem hat sich viel verändert. Die Quarzkrise hat ab den 1970er Jahren die Uhrenindustrie in der Region fast zum Erliegen gebracht. Nur langsam haben sich alteingesessene Firmen erholt und den Markt für mechanische Uhren neu aufgebaut.
Es sind seit dieser Zeit nicht mehr viele neue Uhrenmanufakturen im Schwarzwald entstanden. Die Uhrenmanufaktur Lehmann ist eine der wenigen. Hier wird traditionelles Handwerk mit hochpräzisen Fertigungsmethoden vereint, technisches know-how mit zeitlosem Design verbunden. Damit kommen auch aus dem Süden Deutschlands
wieder mechanische Uhren, die das Label 'made in Germany' verdienen. Die Uhrteile
vom Zifferblatt über Gehäuse und Werk werden im Haus entwickelt, entworfen und
gefertigt. Mit dem Einsatz von Präzisionsmaschinen und sehr viel handwerklichem
Können entstehen Uhren, die genau in unsere Zeit passen und dennoch zeitlos sind.