Atelier

Montage eines Chronometers

Wir haben uns dazu entschieden, jede einzelne verkaufsfertige Uhr zum Deutschen Kalibrierdienst zu schicken und dort auf ihre Ganggenauigkeit in Chronometernorm testen zu lassen. Es sind viele Schritte bis zur Fertigstellung eines Deutschen Chronometers nötig. Die Herstellung hochpräziser Teile ist das eine, die Montage und die Feinregulierung des Kalibers das andere. In unserer Manufaktur wird das Werk von Grund auf aufgebaut.
Es beginnt mit der Bestückung der Grundplatine mit Stiften und Steinen. In vielen Einzelschritten werden dann die insgesamt weit über 200 Uhrwerkteile montiert.
Ist die Unruh korrekt ausgewuchtet und liegt die Spirale flach und zentrisch, wird über
den Rücker reguliert bis die Uhr exakt läuft. Im Anschluss wird auf der Zeitwaage geprüft, ob die Chronometernorm eingehalten wird. Jede Lehmann-Uhr wird nach diesem Qualtiätsstandard aufgebaut und zertifiziert."